Aktuelle Heizölpreise 2019 vergleichen und sparen!

Liter
  • Sichere Abwicklung
  • Unabhangig & Neutral!
  • Flexible Bezahlung
  • Kostenlose Beratung

Behalten Sie den eigenen Ölverbrauch im Auge!

Behalten Sie den eigenen Ölverbrauch im Auge!
Sie planen die nächste Heizölbestellung oder wollen sich darüber informieren, wie Ihr Ölverbrauch beim Heizen im allgemeinen Vergleich einzuordnen ist? Diese Informationen sind wichtig, denn Sie sollten wissen, ob Sie einen hohen oder einen vergleichsweise geringen Heizölverbrauch haben. Nach dieser Erkenntnis kann sich neben Ihrem Verbrauchs- auch Ihr Bestellverhalten richten.

Bei der Heizölbestellung spielt vor allem der Preis eine übergeordnete Rolle und dient den Verbrauchern meist als Entscheidungskriterium, wann und bei welchem Lieferanten sie bestellen. Doch auch der eigene Verbrauch sollte vor einer Bestellung auf dem Prüfstand stehen. Als Vergleichswert für Ihren Heizölverbrauch kann der durchschnittliche Verbrauch dienen. Sie können sich daran orientieren und gegebenenfalls das eigene Verhalten umstellen.

Durchschnittlicher Ölverbrauch bei 15,4 Liter Heizöl


Der durchschnittliche Verbrauch von Heizöl liegt in Deutschland bei rund 15,4 Liter Heizöl je Quadratmeter und Jahr. In diesem Wert ist nicht nur der Heizölverbrauch zum Heizen sondern auch für die Warmwasserbereitung enthalten. Nutzt ein Haushalt den Brennstoff lediglich zum Heizen, liegt der durchschnittliche Ölverbrauch bei rund 13,6 Liter Heizöl je Quadratmeter und Jahr.

Wenn Sie nun Ihren persönlichen Verbrauch von Heizöl erfahren wollen, können Sie diesen berechnen. Dazu Teilen Sie den gesamten Jahresheizölverbrauchswert durch die Quadratmeterzahl Ihrer Wohnung. Beachten Sie bitte, dass dabei nur die beheizte Wohnfläche relevant ist und nur diese in die Berechnung einfließen sollte.

Nun fragen Sie sich sicher, was Sie mit dem errechneten Wert anfangen sollen. Liegt Ihr Ölverbrauch deutlich über den Durchschnittswerten, können zwei Probleme vorhanden sein. Entweder ist Ihr Verbrauchsverhalten dringend zu überdenken oder die Wärmedämmung Ihrer Wohnung muss erneuert werden. In jedem Fall ist ein hoher Verbrauchswert ein Achtungssignal. Haben Sie einen durchschnittlichen oder sogar etwas unterdurchschnittlichen Heizölverbrauch, können Sie Ihr Verhalten zwar trotzdem anpassen, es besteht jedoch keine unmittelbare Notwendigkeit.


Bestellen Sie Ihr Heizöl günstig!


Da die nächste Heizperiode vor der Tür steht, müssen Sie den Brennstoff bestellen. Dafür können Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen Heizölrechner nutzen. Sie tragen Ihre Postleitzahl, die Heizölmenge, die Anzahl der Lieferstellen sowie die Heizölsorte ein und schon kann es losgehen. Sobald Sie den günstigsten Heizölpreis sehen, können Sie auf bestellen klicken und werden an eine Partnerseite weitergeleitet. Dort können Sie sich entweder weiter informieren oder Ihre Bestellung aufgeben.

Zu diesem Zweck steht Ihnen entweder die angegebene Hotline zur Verfügung oder Sie melden sich einfach kostenlos und unverbindlich an. Ist die Bestellung abgeschlossen, meldet sich der Heizöllieferant bei Ihnen, der den Zuschlag für Ihre Lieferung bekommen hat. Wer den Zuschlag erhält, ist aktuell der günstigste Heizölanbieter für Sie. Der Lieferant meldet sich dann bei Ihnen, um die weiteren Formalitäten abzusprechen. Sie haben zwar neues Heizöl bestellt, doch auf einen möglichst geringen Ölverbrauch zu achten, kann nie schaden.